29. September – Tag des Denkmals 2019 in Eisenstadt

Kaiser, Könige und Philosophen und 100 Jahre Frauenwahlrecht

Einen besonderen Blick auf das kulturelle Erbe der österreichischen Bundesländer ermöglicht traditionell der Tag des Denkmals. Bei freiem Eintritt werden spezielle Führungen und Besichtigungsmöglichkeiten angeboten, die man nur an diesem Tag erleben kann.

Das Programm in Eisenstadt

 

Die Magdalenenkapelle – Wiedergeburt eines barocken Juwels

Bei der laufenden Generalsanierung der 1764 von der Weißgerberwitwe Magdalena Frumwald gestiftete Kapelle wurden bedeutende bauzeitliche Fresken entdeckt. Die Restaurierungsarbeiten können am Tag des Denkmals als „Work in Progress“ besichtigt werden.

Öffnungszeiten: 10:00 – 14:00 Uhr
Führung: 12:15 Uhr mit OAR Wolfgang Mayer, Mag. Miro Stikar und DI Michael Tasch
Treffpunkt: Magdalenenkapelle, Neusiedler Straße/Kreuzung Altes Stadttor

 

Die Martin-Kaserne

Als Kadettenschule zur Zeit der Kaiserin Marie Theresia ab 1853 errichtet, dient die Martin-Kaserne nach einer wechselhaften Geschichte heute wieder als Ausbildungsstätte der Heerestruppenschule. Am Tag des Denkmals öffnet sie ihre Pforten und das historisch interessante Gebäude kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden.

Führungen: 10:00 und 14:00 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten
Treffpunkt: Wache Martin-Kaserne Eisenstadt

 

Schlosspark Eisenstadt

Mit dem Leopoldinentempel, dem Gedenkobelisk und der Gedenkapelle gibt es im Eisenstädter Schlosspark drei Orte, die mit drei Frauen der Familie Esterhazy verbunden sind. Folgen Sie deren Spuren bei einer Führung durch das Eisenstädter Parkjuwel. Auch der sonst nicht zugängliche private Teil des Schlossparks wird gezeigt.

Führung: 10:00 Uhr, Dauer 90 Minuten, mit Mag. Brigitte Krizsanits und Margit Kopp, MA
Treffpunkt: beim Leopoldinentempel Schlosspark Eisenstadt

 

Bildstöcke in St. Georgen

Im Eisenstädter Ortsteil St. Georgen werden zur Zeit rund 20 Bildstöcke restauriert, die im Rahmen einer Führung besichtigt und erklärt werden.

Führung: 14:00 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden, mit Dr. Hans Hahnenkamp, Mag. Peter Adam, Michael Leberl und Herbert Zechmeister
Treffpunkt: Attilabrunnen St. Georgen/Eisenstadt

Alle Informationen zum Tag des Denkmals 2019