Kunstverein Eisenstadt – ein internationaler Brückenkopf

Der Kunstverein Eisenstadt ist eine Experimentierbühne für zeitgenössische Kunst. Die Ausrichtung ist international und grenzüberschreitend. Zugleich versteht sich der Kunstverein als Neigungsgruppe, die stark vom Engagement der einzelnen Vereinsmitglieder lebt. Neue Mitglieder sind willkommen!

Seinen Ausstellungsraum betreibt der Kunstverein auf den Fundamenten eines ehemaligen Nonnenklosters in der Joseph Haydn-Gasse 1. Gezeigt werden vier Ausstellungen im Jahr, ergänzt durch Konzerte, Vorträge, Filme und Feste im lauschigen Innenhof.

Ab 26. April 2021: Der Ondradek-Effekt
Materialerzählungen

Ausstellung mit Werken folgender Künstler:
Stefanie De Vos, Emese Kádár, Ádám Kokesch, Markus Hanakam & Roswitha Schuller, Mira Dalma Makai, Imre Nagy, Anneliese Schrenk, Oktavia Schreiner

Ausstellungsarchitektur: Alfredo Barsuglia
Kuratorin: Barbara Horvath
Eröffnung: Sonntag, 25. April 2021, 14–18 Uhr
Ausstellungsdauer: 26. April – 27. Juni 2021

Öffnungszeiten unter Vorbehalt der jeweils geltenden COVID-19-Verordnung der Bundesregierung für Museen.
Samstag 11 bis 17 Uhr
Sonntag 13 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Information & Anmeldung

Kunstverein Eisenstadt
Joseph Haydn-Gasse 1
7000 Eisenstadt